Therapeutische Wohngemeinschaften

Wer kommt zu uns

Unsere Bewohner haben zuvor in der Regel einen oder mehrere andere Wohnbereiche unserer Einrichtung durchlaufen und sich eine ausreichende psychische Stabilität erarbeitet. Den Jugendlichen wird es schrittweise ermöglicht, sich aus der Sicherheit und dem engen Rahmen der vorher bewohnten Wohngruppe zu lösen und ihre bisher eingeübte Selbständigkeit auszubauen und dabei weiterführend begleitet zu werden.

Wohnen und Leben in unserem Wohnbereich

Die Therapeutischen Wohngemeinschaften sind in zwei Wohnhäusern in Hagen-Hohenlimburg untergebracht, die sich in unmittelbarer Nähe zueinander befinden. Innerhalb weniger Gehminuten bietet sich eine grüne Waldumgebung für ausgiebige Spaziergänge an.  Zudem befinden sich in näherer Umgebung gute Einkaufsmöglichkeiten. Durch viele Bushaltestellen und eine gute Verbindung zum Hohenlimburger Bahnhof ist die eigenständige Mobilität der Bewohner gesichert. 

  • Bereich A leistet in kleinen Wohneinheiten praktische Unterstützung, Anleitung und Übernahme aller anfallenden Aufgaben.
  • Bereich B ist eine Verselbstständigungseinheit, die insbesondere für junge Menschen konzipiert ist, die neben ihrem therapeutischen Bedarf alltagspraktische Kompetenzen erwerben bzw. ausbauen wollen. Das Leben zu zweit oder zu dritt ermöglicht soziale Kontakte ohne das der Fokus zu sehr auf ein Gruppengeschehen ausgerichtet ist. 

Gleichzeitig befindet sich ein Betreuerteam vor Ort, auf das die Bewohner bei Bedarf und zu fest vereinbarten Terminen zurückgreifen können. So können die jungen Menschen "alleine leben" und bekommen gleichzeitig soviel Halt und Struktur wie notwendig ist. 

Unsere gemeinsamen Ziele

Ein wichtiges Ziel unsere Wohngemeinschaften ist die zunehmende Übernahme von Aufgaben aus dem alltäglichen Lebensablauf, um die jungen Menschen zu einem möglichst autonomen und sozial integrierten Leben zu befähigen.

Den Bewohnern wird nach ihrem Einzug Stück für Stück mehr Verantwortung übertragen und somit auch Vertrauen entgegengebracht. Wir möchten sie abhängig vom Belastungsgrad, mit neuen Anforderungen konfrontieren und ihnen zeigen, dass Verantwortung übernehmen nicht zwangsläufig etwas Negatives bedeutet. Die Anleitung dazu geschieht sowohl im Einzelkontakt in den Einzelcoachingstunden, als auch in den offenen und strukturierten Gruppenangeboten. Neben den lebenspraktischen Konsequenzen, sollen auch andere Kernkompetenzen wie z. B. Selbstbewusstsein, Reflektions- und Kommunikationsfähigkeit, Empathie und soziale Handlungsfähigkeit trainiert werden.

So wohnen wir

Unser Gesprächsraum Unser Haus Unser Haus Unser Gruppenraum Bewohnerzimmer

Kontakt

Haus Hohenlimburg II GmbH

Therapeutische Wohngemeinschaften

Iserlohner Straße 72
58119 Hagen

Tel:  0 23 34 – 8 18 75 77
Fax: 0 23 34 – 8 14 69 83

twg@haushohenlimburg.de

Gruppenleiterin

Alexandra Großhennig

Alexandra Großhennig

Therapeutische Wohngemeinschaften

Alexandra Großhennig

Dipl. Sozialpädagogin
Dipl. Sozialarbeiterin
Gruppenleitung

Kontakt

Haus Hohenlimburg II GmbH
Therapeutische Wohngemeinschaften

Iserlohner Straße 72 • 58119 Hagen (Büro)

Georg-Scheer-Straße 6 • 58119 Hagen

Tel:  0 23 34 – 8 18 75 77
Fax: 0 23 34 – 8 14 69 83

twg@haushohenlimburg.de